Suchen Sie etwas?

Messe Erfurt schließt Geschäftsjahr 2014 erfolgreich ab

22.12.2014

2015: Messeexport und Internationalisierung werden fortgesetzt & Regierungskoalition unterstützt Messeentwicklung

Die Messe Erfurt kann auf ein gelungenes Messejahr zurückblicken. Fast 50.000 Besucher mehr als 2013 kamen auf das Erfurter Gelände. Insgesamt besuchten fast 620.000 Gäste (2013: 569.625) die 209 (219) Messen, Kongresse, Konzerte und Events. Die Steigerungen resultieren aus dem  Kongress- und Tagungsgeschäft sowie aus den erfolgreichen Eigenveranstaltungen des Hauses.

So verzeichneten die beliebten „grünen“ Messen „Reiten-Jagen-Fischen“ und „Grüne Tage Thüringen“ Besucherzuwächse von 8 bzw. 14 Prozent. Die „Wind.Energie“ konnte 17 Prozent mehr Teilnehmer begrüßen und die Messekombination für Additive Fertigung und 3D-Druck „Rapid.Tech“ und „FabCon 3.D“ ihre Besucherzahlen sogar um 35 Prozent erhöhen. Zu den erfolgreichsten Gastmessen zählten die „Thüringen Ausstellung“, die „Automobilmesse Erfurt“ sowie die „Erlebniswelt Modellbau“.

Highlights im Eventbereich waren der 29. Laurentiustag des Verbandes der Köche, die Internationale Profiboxgala mit dem Weltmeisterschaftskampf zwischen IBF-Champion Yoan Pablo Hernandez und Herausforderer Firat Arslan sowie die vorletzte Ausgabe der Fernsehshow „Wetten, dass…!“.

Gezielte Internationalisierung


2014 legte die Messe Erfurt den Grundstein für eine gezielte überregionale Entwicklung. Gastauftritte der Mongolei und Polens ergänzten die Messen „Reiten-Jagen-Fischen“ und „Grüne Tage Thüringen“.

Zum ersten Mal agierte die zweitgrößte Messe Ostdeutschlands zudem außerhalb des eigenen Standortes und brachte mit der mobilen Messeplattform „Rapid.Area“ auf der der internationalen Messe für Fertigungstechnik und Automatisierung METAV in Düsseldorf ihre langjährige Kompetenz zum Trendthema generative Fertigungsverfahren ein. Nächster „Halt“ der Erfurter Roadshow ist die internationale Fachmesse für den Werkzeug-, Modell- und Formenbau Moulding Expo im Mai 2015 in Stuttgart.

Der Fachbeirat der Rapid.Tech beschloss Ende des Jahres die weitere Internationalisierung der renommierten Kongressmesse. Im Fokus der Internationalisierungsstrategie steht zunächst Großbritannien. Zur Unterstützung der Aussteller und Besucherwerbung eröffnete die Messe Erfurt dort ihre erste Auslandsvertretung. Daneben wird die Messe Erfurt im September 2015 über ihre Messeplattform „Rapid.Area“ das Thema generative Technologien in die wichtigste Medizintechnikmesse der Schweiz „Swiss Medtech Expo“ einbringen. Die Messe Luzern wird im Gegenzug auf der Rapid-Tech in Erfurt unter dem Patronat der „swiss3Dprinting“  - eines Vereins zur Förderung von additiven Produktionstechnologien - einen Gemeinschaftsstand organisieren.

 „Wir haben 2014 unsere Messekonzepte optimiert und das überregionale Marketing verstärkt. Das hat sich ausgezahlt“, sagt Messegeschäftsführer Wieland Kniffka, der sich in den nächsten Jahren über den klaren Rückhalt der neuen Regierungskoalition freuen darf.  

Der Koalitionsvertrag hält fest: „Die Landesregierung unterstützt notwendige Investitionen in der Messe Erfurt und prüft darüber hinaus die Erweiterung der Kapazitäten durch zusätzliche Gebäude am Messestandort.“ Ebenfalls fixiert: „Die Koalition unterstützt die Bewerbung der Messe Erfurt als Betreiber der Multifunktionsarena in Erfurt und des Tagungszentrums ICE City.“

Pressekontakt Messe Erfurt
Thomas Tenzler
T: 0361 400 15 00
M: 0173 389 89 53
tenzler(at)messe-erfurt.de
www.messe-erfurt.de